Nach dem schlechten Auftritt am letzten Samstag hat die LK1 eine Reaktion gezeigt und sich am Schluss selbst mit einem verdienten 21:19 gegen den HSG Siggenthal belohnt.

Von Beginn weg entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Beim Gegner konzentrierte sich das ganze Spiel auf ihre zwei torgefährlichen Rückraumgegner. Dazu verfügten sie über einen Torwart der französische Gardemasse (Strassburg lässt grüssen) aufweist. Unsere Verteidigung war aber meistens auf der Höhe und konnte dem Angriffsspiel der Siggenthaler entgegenhalten. Im Angriff wurden in der ersten Halbzeit viele Chancen liegen gelassen. Entweder stand die Torumrandung oder der Torwart im Wege. Zur Pause lagen wir mit zwei Toren im Rückstand.

In der zweiten Halbzeit stand die Verteidigung noch besser und unser Goalie konnte sich mit schönen Paraden auszeichnen. Im Angriff konnten, trotz am Ende fünf verschossenen 7-Metern, die Tore gemacht werden. Kurz vor Schluss konnte Siggenthal nochmals auf 18:18 ausgleichen. Diesmal konnten wir allerdings dagegen halten. Die Freude über den ersten Sieg war riesig! Die Jungs/Mädchen haben sich den Sieg redlich verdient. Über 60 Minuten wurde gekämpft und diszipliniert gespielt. Kompliment!

In zwei Wochen steht das nächste Spiel auf der Agenda – gegen Birseck wollen wir den zweiten Sieg erreichen.