Apr28

Donnerstag, 28 April 2016

Mit einem Sieg den Thron erklimmen

Sa, 30. April, 19 Uhr, SPH Wühre, Appenzell: SG TV Appenzell - TV Muri

Mit diesem Kantersieg gegen die SG Wetzikon haben die Klosterdörfler einen riesen Schritt Richtung Ligaerhalt getan. Der TV Appenzell ist mit dem 24:26-Auswärtssieg gegen Visp durch und liegt noch ohne Niederlage an oberster Stelle der Tabelle, gleich gefolgt vom TV Muri. Hinter den Klosterdörflern klammern sich der HV Herzogenbuchsee, der in der letzten Runde Frick mit 29:25 in die Knie zwingen konnte, und die SG Wetzikon an den letzten Hoffnungsschimmer.

Mit zwei Punkten Vorsprung und dem klar besseren Torverhältnis spricht aber sehr vieles für den TV Muri. Im letzten Duell vom Samstag gegen den TV Appenzell brauchen die Freiämter noch einen Zähler, um alles definitiv zu machen, allenfalls reicht sogar eine knappe Niederlage. Doch Trainer Paul Stöckli will nach diesem dritten Sieg mehr: „Wir reisen mit grossem Selbstvertrauen nach Appenzell und wollen mit zwei Punkten die Leaderposition übernehmen.“ Zwischen der SG Wetzikon und dem HV Herzogenbuchsee, die mit vier Punkten den Abstieg noch nicht ganz hingenommen haben, kommt es zu einem wahren Finale. Nur mit einem Kantersieg könnte sich eines der beiden Teams noch auf den zweiten Platz an der Sonne hieven.

Mit einem Sieg den Thron erklimmen

Geschrieben von:

Roland Merz